Die Abschaffung der Pressefreiheit. Lange Haftstrafen für türkische Journalisten.

Zu mehreren Jahren Haft sind in der Türkei diese Woche 14 Journalisten der regierungskritischen Zeitung Cumhuriyet verurteilt worden. Auch internationale Kritik an dem Verfahren konnte das Urteil nicht verhindern. Die Mitarbeiter wurden für schuldig befunden, internationale Terrororganisationen unterstützt zu haben. Mehr lesen...

 


Die Todesstrafe und ihre Vereinbar-keit mit den Menschenrechten.

Erst kürzlich ließ Trump verkünden, er wolle die Todesstrafe für Drogenhändler einführen. Auch Erdogan forderte letztes Jahr die Wiedereinführung der Todesstrafe und nachdem die Philippinen 2006 die Todesstrafe abgeschafft hatten, hat die Mehrheit im philippinischen Parlament 2017 für deren Wiedereinführung. Mehr lesen...

Abschiebungen nach Afghanistan - ein Verstoß gegen das Völkerrecht?

Wie gestern bekannt wurde, hat Deutschland allein im letzten Jahr 15.000 Menschen aus der EU in andere Länder abgeschoben. Mit Hilfe des Masterplans von Horst Seehofer für schnellere Asylverfahren und konsequentere Abschiebungen, sollen dies künftig noch mehr werden.

Mehr lesen...



Türkeis nächster Völkermord? Die Ope-ration Olivenzweig.

Ein Kommentar zum Einmarsch der Türkei in die syrische Stadt Afrin aus völkerrechtlicher Perspektive. Auf zwischen-staatlicher Ebene gilt eines: das universelle Gewaltverbot. Nur wenige Ausnahmen rechtfertigen ein militärisches Vorgehen in einem anderen Staat. Mehr lesen..

Stopp dem Rassismus - der internationale Tag gegen Rassismus.

Heute noch werden Menschen aufgrund ihrer Hautfarbe, Kultur, Religion oder Herkunft verfolgt oder diskriminiert. Rassismus ist kein nationales Problem, sondern eines, welches leider immer noch auf der ganzen Welt herrscht. Der alljährliche ... Mehr lesen...

Das vergessen Sterben - Verstöße in der Seenotrettung.

Die Zahl der Flüchtlinge, die im Jahr 2017 illegal eine Grenze der Europäischen Union über-schritten haben, hat sich im Vergleich zum Vorjahr mehr als halbiert, so berichtete die EU Grenzschutzbehörde Frontex. Der Großteil... Mehr lesen...



Still a men’s world? Ein Beitrag zum Internationalen Weltfrauentag

Heute ist der internationale Weltfrauentag. Ein Tag der im Kampf um die Gleichberechtigung und das Wahlrecht für Frauen im Jahre 1911 entstand. Die Frauen forderten damals neben Vielem ein Wahl- und Stimmrecht, Arbeitsschutz- und Mutterschutzgesetze und gleichen Lohn bei gleicher Arbeitsteilung.

Schauen wir uns chronologisch die Entwicklung der Frauenrechte an, sieht man, dass der Ursprung schon in der Französischen Revolution entstand. Erstmals erlangten Frauen im Jahre 1870 in Amerika das Wahlrecht; in Deutschland kam es erst 1918 dazu.

Mehr lesen...